Überspringen

VISION mobility THINK TANK am 26.11.2019

Die zunehmende Urbanisierung erfordert neue Konnektivitäts- und Mobilitätskonzepte. Diese werden mehrere Arten der Fortbewegung einbinden und die klassische Trennung zwischen öffentlichem Nahverkehr, Logistik und ausschließlich privat genutztem Fahrzeug aufheben.

Talks im Hypermotion Lab

Vom Besitzer zum Nutzer – Wie man im urbanen Bereich günstiger und schneller zum Ziel kommt

Die alternative Mobilität in der Stadt wendet sich in erster Linie an Mobilitäts- und Servicedienstleister, die hierzu angesprochen werden. Im Fokus stehen Plattformen, die mehrere Arten von Mobilität anbieten. Neben Alphabet fallen hierunter auch Fahrzeughersteller, Autovermieter, Kommunen und Softwareanbieter, die auf dem Weg sind , „alles aus einer Hand“ anzubieten.

Letzte Meile: Motor aus – Neue Konzepte von der Mikromobilität bis zum Lastenrad

Letzte Meile oder „Motor aus“ beschäftigt sich mit der Mobilität und Belieferung der letzten Meile – dazu gehören neben Lastenrad- und Mikromobilitätskonzepten auch Mini-Lager respektive Verteilzentren primär im urbanen Raum. Darunter fallen neben den Anbietern von smarten Softwarelösungen auch Hardware-Hersteller von Lastenrädern und/oder Scootern, genauso wie Kommunen oder Städte, die „Last-Mile“-Konzepte etablieren.

Logo VISION mobility THINK TANK

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der LDC!

Hypermotion Lab Talk

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen