Überspringen

„Keiner schafft die Mobilitätswende im Alleingang“

Der Fahrdienstvermittler Uber engagiert sich inzwischen auch bei Elektromobilität und Logistik. Roland Werner, Director Government Affairs & Policy DACH & CEE, spricht im November auf der Hypermotion – und hier im Interview.

Bevor er zu Uber kam, war Roland Werner Staatssekretär im sächsischen Verkehrsministerium (Foto: Uber)
Bevor er zu Uber kam, war Roland Werner Staatssekretär im sächsischen Verkehrsministerium (Foto: Uber)

Uber ist in Deutschland im Moment mit seiner Fahrdienstvermittlung in sechs Großstädten am Markt. Wie sind Ihre weiteren Pläne für Deutschland?

Wir freuen uns, Uber nach Berlin und München mittlerweile auch in Köln, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Hamburg anzubieten. Wir sehen eine hohe Nachfrage nach geteilter Mobilität, und wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnern daran, die Verfügbarkeit auch in Randbezirken weiter zu verbessern. So schaffen wir in Kombination mit dem ÖPNV ein zuverlässiges Netz an Alternativen zur Einzelfahrt im privaten Pkw. Zugleich legen wir einen Fokus auf nachhaltige Mobilität und ermöglichen mit UberGreen-Fahrten emissionsfreie Fahrten in vollelektrischen Fahrzeugen unserer Partner.

Welche Dienste bieten Sie mit Uber Freight an und was versprechen Sie sich von diesem Angebot?

Die Logistikindustrie ist das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und ein Sektor, den Ubers digitale Vermittlungstechnologie deutlich voranbringen kann. Uber Freight verbindet Transportunternehmen mit Frachtladungen. Transporteure können ihre Kapazitäten mit Uber Freight besser auslasten. Zugleich erleichtern wir Verladern den Zugang zu verfügbaren Kapazitäten, ermöglichen ihnen Echtzeit-Einblick in die Lieferkette. Bislang sind 21 Prozent aller gefahrenen Frachtkilometer Leerfahrten. Uber Freight erhöht die Effizienz.

„Wir möchten die zentrale Anlaufstelle für die elektrifizierte Sharing-Mobility werden“, sagte Uber-Mobilitätsforscher Andrew Salzberg bei einem Pressetag. Was bedeutet das konkret?

Die Uber-App vermittelt schon heute verschiedene elektrifizierte Mobilitätsservices. Mit Uber Green bestellen Sie bei einem lizenzierten Partner eine Fahrt in einem vollelektrischen Mietwagen mit Fahrer. Mit JUMP bieten wir hochwertige Elektrofahrräder als flexible und emissionsfreie Alternative für kürzere Strecken. Beide Optionen sind eine nachhaltige Ergänzung zum ÖPNV. Wir wollen diese elektrifizierten Services weiter ausbauen. Indem wir verschiedene Mobilitätsservices in die App integrieren, erleichtern wir Nutzern die Auswahl passender Alternativen.

In welchem Bereich der neuen Mobilität sehen Sie die größten Business-Potenziale?

Das größte Potenzial sehen wir im Megatrend weg von der Fahrt im eigenen Pkw hin zur Nutzung eines Netzes geteilter Mobilität. Insofern setzen wir auf nachhaltige Mobilität im Zusammenspiel mit dem ÖPNV und anderen Partnern. Denn kein Anbieter schafft die Mobilitätswende im Alleingang. Erst ein attraktives Netz verschiedener Alternativen ermöglicht ihnen den Verzicht auf ihr Auto. Davon profitiert dann der gesamte Verbund alternativer Anbieter. Beispielsweise sehen wir, wie ÖPNV und Uber sich ergänzen, nachdem wir in Denver ÖPNV-Routen und -Tickets in die Uber-App integriert haben.

Eine Frage an Sie als privaten Nutzer: Was verbinden Sie mit „Neuer Mobilität“, welcher Aspekt des digital getriebenen Verkehrs in den Großstädten spricht Sie persönlich am meisten an?

Ich sehe die Zukunft von Mobilität in einem möglichst emissionsfreien und nahtlos integrierten Mix gemeinsam nutzbarer Alternativen zum Privat-Pkw. Die Nutzung muss im Alltag einfach, zuverlässig und bezahlbar funktionieren. Dafür bedarf es einer ganzheitlichen Betrachtung sowie intelligent vernetzter Lösungen. Wir brauchen Mut, den technischen Fortschritt zu nutzen. Dabei geht es auch um einen Wandel in unseren Köpfen.


Roland Werner
Seit 2016 ist Roland Werner bei Uber tätig. Als Director Government Affairs & Policy verantwortet die politische Kommunikation in Deutschland, Österreich und Schweiz sowie Osteuropa.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen