Überspringen

Vision Mobility Think Tank

Talks am 20.11.2018 im Hypermotion-Lab

Hypermotion Lab Talk

Mobilität von morgen – wie werden wir uns künftig bewegen? Die zunehmende Urbanisierung erfordert neue Konnektivitäts- und Mobilitätskonzepte. Diese werden mehrere Arten der Fortbewegung einbinden und die klassische Trennung zwischen öffentlichem Nahverkehr, Logistik und ausschließlich privat genutztem Fahrzeug aufheben. Diesen Trend bestätigen diverse neue Mobilitätskonzepte, die einerseits die Fahrzeughersteller selbst, andererseits unabhängige Anbieter oder neue digitale Player mit Hochdruck entwickeln.

Wie die Kunden schlanker und schneller bedient werden. Neue Fahrzeug- und Logistiklösungen für die komplexe Zustellung in den Städten.

Der Online-Handel boomt seit Jahren, das Sendungsaufkommen im Paketbereich entsprechend. Am Ende der Bestellkette stehen die KEP-Logistiker und deren Zusteller, die die Paketflut managen müssen. Ohne nachhaltigere und schnellere Lösungen wird das nicht gehen. Ansätze dazu gibt es zahlreiche, jetzt geht es um die Skalierung. Hier treten neue Player auf das Feld, die etwa mit elektrisch unterstützten Lastenrädern in Kombination Mikrodepots die City-Logistik revolutionieren wollen.

Wie kompakte Fahrzeugeinheiten und Sharingmodelle für mehr Platz und Ruhe in der City sorgen.

Neue Fahrzeuggattungen erobern die Innenstadt zurück und lösen sukzessive bewährte, teils deutlich größere und schwerere Einheiten ab. Pkw und Lkw erweisen sich in vielen Fällen als unwirtschaftlich – und können darüber hinaus geteilt werden. Dies hilft ebenfalls, in der City Raum und Ruhe zu gewinnen.

Der Zuwachs der Elektromobilität bringt auch einfachere, schnellere und intelligentere Ladelösungen mit sich.

Smart Charging, Snack Charging, Fast Charging – die Ladewelt wächst mit den Ansprüchen und entwickelt sich parallel zur Elektromobilität weiter. Der Think Tank soll die interessantesten und relevantesten Strömungen aufzeigen – vom klassischen Laden per Kabel und Karte bis hin zur Induktivlösung, bei der sich Fahrzeug und Ladestation erkennen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der LDC!

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen