Überspringen
Hypermotion_2017_0486

DAM-Lab (Workshops)

Zukunftsweisende Ideen direkt vor Ort entwickeln: In den Workshops des Deutschen Architekturmuseums DAM wird untersucht, wie durch regionale Ver­net­zung und Mobilität neue stadt­räumliche und land­schaft­liche Pers­pektiven entstehen können.

Architekten Workshop – Living the Region. FrankfurtRheinMain

Fünf Szenarien für die Region. Fünf internationale Architekturbüros thematisieren die neue Mobilität, neue Wohnformen und ihre regionale Einbindung in konkreten Szenarien.

Ausstellung im DAM Sommer 2018
Mit der Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum DAM Sommer 2018 in Frankfurt wird ein Blick auf die Zukunft unserer Region gewagt, der die zeitlichen und räumlichen Entwicklungsperspektiven neu interpretiert. Eine Darstellung der Ausgangslage führt zu möglichen Perspektiven und Zukunftsbildern der Region. Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm begleitet, das die Inhalte aufgreift und vertieft.

Hypermotion Frankfurt 2017 – Workshop
DAM – Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt – Ausstellung Sommer 2018

Architekten Workshop – Living the Region. FrankfurtRheinMain

Mobilität und Wohnen – das sind die beiden zentralen Herausforderungen der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Die Ausstellung Living the Region stellt diese Themen in Bezug zu einander, vermittelt Szenarien und Entwicklungsperspektiven.

Zentraler Bestandteil der Ausstellung ist die Entwicklung von fünf Szenarien zukünftiger Entwicklung, die neue und wegweisende Perspektiven im gestalterisch-planerischen Umgang mit Verkehrsinfrastrukturen, Nutzungsprozessen und Natur- wie Siedlungsräumen anhand konkreter Raumausschnitte entwickeln.

Zentral für die regionale Vernetzung ist Mobilität. Ausgehend von Szenarien veränderten Mobilitätsverhaltens und neuer Angebote wird gezeigt, wie neue stadträumliche ebenso wie landschaftliche Qualitäten entstehen werden können. Mit der digitalen Verfügbarkeit werden umweltfreundliche Mobilitätsformen zunehmend attraktiver (inter- und multimodale Mobilität). Es gilt, die Chancen neuer Mobilitätskonzepte (gemeinsam genutzte Verkehrsträger, E-Mobilität) zu ergreifen und deren Umsetzung zu forcieren. Mobilität wird nicht auf den Zweck der Distanzüberwindung reduziert, sondern ist ein Erlebnis, das die Wahrnehmung der Region und ihrer Qualitäten wecken und intensivieren kann.

Im internationalen Kontext ist die regionale Verknüpfung von Mobilität und Wohnen bereits Teil integrierter Planungsstrategien und -diskussionen. Für die Entwicklung der Zukunftsideen für die Metropolregion FrankfurtRheinMain wurden Architekturbüros ausgewählt, die bereits Erfahrung mit der Lösung vergleichbarer Herausforderungen haben.

living rhinemain_logo-100c_40c_52m100y_CMYK

Zu den Partnern gehören u.a.: HfG Offenbach, TU Darmstadt, Frankfurt UAS, Hochschule Rhein-Main, IWU Darmstadt, BDA Hessen, Architektenund Stadtplanerkammer Hessen, Regionalverband FrankfurtRheinMain, FrankfurtRheinMain GmbH.

Kuratoren: Christian Holl, Felix Nowak, Kai Vöckler

Hypermotion-Lab

Hypermotion-Lab mit Pitches und Talks

Das Hypermotion-Lab ist die Plattform für Start-ups, Entrepreneure und etablierte Unternehmen aus der Verkehrs- und Logistikbranche, die gemeinsam Lösungen die Logistik der Zukunft und für die Mobilität 4.0 entwickeln wollen.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen