Überspringen

Hypermotion Frankfurt 2022

Wegen des aktuellen Marktgeschehens und den Anforderungen für unsere Kunden haben wir uns dazu entschlossen, in diesem Jahr keine Hypermotion Frankfurt durchzuführen.

Alle Pressemeldungen

Die Hypermotion Dubai im November 2021 hat Transformation von Mobilität und Logistik auf der Agenda

07.12.2020

Dubai, 7.12.2020. Die globale Veranstaltung zum Thema Disruption und Transformation des Verkehrs-, Logistik- und Mobilitätssektors findet parallel zur Expo 2020 statt.

Dubai, VAE: Hypermotion, das in Deutschland entwickelte Messeformat zum Thema Transformation und Zukunft des Verkehrs-, Logistik- und Mobilitätssektors durch Disruption, Dekarbonisierung und Digitalisierung, nimmt als zentrale Veranstaltung im Rahmen der Expo 2020 Kurs auf Dubai.

Die Hypermotion Dubai, die vom 2. bis 4. November 2021 im Dubai Exhibition Centre (DEC) ihre Pforten öffnen wird, findet parallel zur Expo 2020 statt – der ersten Weltausstellung im arabischen Raum unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“.

Mit den wichtigen Unterthemen Mobilität, Nachhaltigkeit und Chancen wird die sechsmonatige Großveranstaltung Expo 2020 für einen erheblich größeren Anteil internationaler Besucher auf der Hypermotion Dubai sorgen. Ebenso kann die Messe auf die Unterstützung von staatlichen und privaten Organisationen zählen, die sich an vorderster Stelle mit Mobilität und Logistik der Zukunft auseinandersetzen. 

H.E. Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World
H.E. Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World

Von der Messe Frankfurt Middle East organisiert, arbeitet Hypermotion Dubai 2021 mit dem internationalen Hafenbetreiber DP World als globalem Partner zusammen. Dazu H.E. Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO von DP World: „Die Hypermotion bringt innovative Köpfe und Ideen für die Transformation der Mobilitäts- und Logistikbranche zusammen. Ob bei integrierten Logistikkonzepten, disruptiven Ideen oder digitalen Netzwerken: Die Hypermotion gibt uns die Möglichkeit, mit Branchenkennern zusammenzuarbeiten, um eine Welt mit intelligenterem Handel und intelligenterer Logistik zu schaffen.“

„Dubai hat die Grenzen in puncto Innovation stets ausgelotet und diese Eigenschaft ist auch in der DNA von DP World festgeschrieben. Mit unserem Innovationsgeist konnten wir weltweit die Führungsrolle im Bereich intelligente End-to-End-Logistik übernehmen.“

Darüber hinaus fungiert die Wirtschaftszone Dubai South, die unterschiedlichste Industriezweige wie Logistik, Luftfahrt, Handel, Ausstellungen, humanitäre Hilfe und Wohnimmobilien fördert, als Future City Partner der Hypermotion Dubai.

Mohsen Ahmad, CEO of Logistics District in Dubai South erläutert: „Als Logistikdrehkreuz, das die Welt mit breitgefächerten Angeboten und Lösungen zusammenbringt, steht Dubai für Innovation und Zukunft. Wir freuen uns, die Vereinigten Arabischen Emirate bei ihrer Mission zu unterstützen und ihre weltweite Führungsposition zu stärken.“

„Ganz besonders stolz sind wir darauf, dass die Emirate zum ersten Mal Gastgeber der Hypermotion im Rahmen der Expo 2020 sind. Innovative Akteure und Impulsgeber der Branche kommen hier unter einem Dach zusammen, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen.“

Hypermotion Dubai konnte herausragende Partner zur Förderung von intelligenteren, stärker vernetzten und nachhaltigeren Technologien gewinnen. Bislang bestehen Partnerschaften unter anderem mit: Dubai Tourism als Destinationspartner und anderen führenden staatlichen Partnern wie der Industrie- und Handelskammer Dubai, dem Wirtschaftsministerium, dem Nationalen Programm für Künstliche Intelligenz, dem Obersten Energierat Dubai und der Aufsichtsbehörde für Telekommunikation.

Während der im jährlichen Turnus vorgesehenen dreitägigen Veranstaltung stehen Konnektivität, Hypermodalität, Nachhaltigkeit und nicht zuletzt digitale und urbane Logistik als zentrale Themen auf dem Programm. Bei der Messe haben öffentliche und private Investoren neben anderen Entscheidungsträgern die Möglichkeit, Technologien kennenzulernen, die insbesondere für die Mobilitätsbranche mit Fokus auf Logistik und Fracht entwickelt wurden.

Mit strategischen Inhalten, Networking-Gelegenheiten der Extraklasse, Wettbewerben und Pitches, die alle Aspekte intelligenter Verkehrssysteme der Zukunft abdecken, richtet sich die Veranstaltung an unterschiedlichste Besucher aus dem Business-to-Government-, Business-to-Business- und Business-to-People-Segment (B2G, B2B, B2P).

Simon Mellor, CEO der Messe Frankfurt Middle East
Simon Mellor, CEO der Messe Frankfurt Middle East

„Dubai befasst sich schon seit einigen Jahren mit Transportsystemen der Zukunft, und mit seiner Strategie für den autonomen Verkehr, mit welcher 25 Prozent des Gesamtverkehrs bis 2030 automatisiert werden soll, hat sich die Stadt als regionaler und globaler Führer auf diesem Gebiet etabliert“, erläutert Simon Mellor, CEO der Messe Frankfurt Middle East. „Die Emirate tragen zur Revolutionierung der globalen Handelsprozesse dadurch bei, dass der weltweit erste Logistikpass zur Förderung des intelligenten Handels von DP World eingeführt wurde. Diese Initiativen werden neben weiteren Maßnahmen in der Region, darunter größere Transformationsprozesse in Saudi-Arabien, die Verkehrs-, Fracht- und Logistikindustrie in den kommenden Jahrzehnten prägen und dazu führen, dass zahlreiche Arbeitsplätze in der High-Tech-Branche vor Ort entstehen.“

„Die Region leistet einen wesentlichen Beitrag zur Einführung der Industrie 4.0 und eine Partnerschaft mit ihr ist für die internationale Wirtschaft unerlässlich, um für das Verkehrswesen im Nahen Ost eine neue Ära der Effizienz, Produktivität und des Wohlstands einzuläuten. Die Hypermotion Dubai wird dabei wichtige Plattform für diese Partnerschaften sein“, führt Mellor weiter an.

Sicherlich werden an der Hypermotion Dubai nicht nur hochkarätige Führungskräfte aus den verschiedensten Ministerien, die sich mit den Themen Verkehr, Umwelt, Technologien, Industrialisierung und Klimawandel befassen, teilnehmen, sondern auch Leiter von Forschungsprojekten und technischen Studien, Vorreiter der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens, Experten für bebaute Umwelt und Infrastruktur, Digital Analysts und Datenanalytiker, Innovationsführer, Architekten, Luft-, See- und Landverkehrsunternehmen, örtliche Kommunen, Flughafen- und Hafenbehörden, Notfalldienste, Technologie- und Telekommunikationsanbieter, Ingenieure für Infrastruktur und nicht zuletzt Führungskräfte des Beschaffungs-, Logistik- und Liefermanagements.

Weitere Informationen unter www.hypermotiondubai.com

Die Hypermotion Dubai findet vom 2. bis 4. November 2021 statt.

Die nächste Hypermotion Frankfurt findet vom 14. bis 16. September 2021 statt.

Presseinformationen& Bildmaterial: https://hypermotion-dubai.ae.messefrankfurt.com/dubai/en/press.html

Hypermotion Dubai in den sozialen Medien:

Ihr Kontakt:

Gareth Wright
Head of Public Relations
Messe Frankfurt Middle East GmbH
Postfach 26761, Dubai
Vereinigte Arabische Emirate
Telefon +971 4 38 94 500
Mobil   +971 50 273 3832
gareth.wright@uae.messefrankfurt.com
www.messefrankfurtme.com 

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Annähernd 2.600 Mitarbeiter an 29 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 736 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com