Überspringen

Logistics Digital Conference (LDC!) am 22.11.2018

Im Zeitalter der Digitalisierung stellen Kunden höchste Ansprüche an die Transparenz, den Servicegrad und die Flexibilität logistischer Dienste. Die Supply Chain steht längst vor neuen IT- Herausforderungen. Die zeitnahe Bereitstellung von Daten zur Verfolgung von Waren und Gütern ist ebenso gefragt wie die schnelle Analyse derselben. Drei Sessions, organisiert und moderiert durch die Publikationen LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA und Transport zeigen hier neue Wege und Benchmarks auf.

Session 1: Lernende Maschinen, intelligente Ketten: Chancen, Risiken und Anwendungsbeispiele von künstlicher Intelligenz in der Supply Chain

Warum künftig Künstliche Intelligenz das Supply Chain Management verändern wird.

Der Markt für Produkte und Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) wächst weltweit enorm. Auch in der Produktion und Logistik hat KI Einzug gehalten. Es werden u.a. folgende Fragen mit hochkarätigen Experten diskutiert: In welchen Bereichen des Supply Chain Managements ist KI heute nicht mehr Science Fiction, sondern schon Science Fact? Bei welchen Themen könnte KI Prozesse künftig deutlich verbessern? Wo liegen die Grenzen und Risiken für den Einsatz von KI?

Session 2: Güterverkehr der Zukunft: Klimaziele und Kostendruck als Herausforderung für die Branche.

Wie und warum wird sich der Güterfernverkehr verändern und welche Chancen ergeben sich daraus?

Nicht nur die City-Logistik, auch der Güterfernverkehr wird sich an die ökonomischen und ökologischen Veränderungen anpassen müssen. In der Session 2 der LDC! werden dazu u. a. folgende Fragen mit Fachexperten diskutiert: Wie können Transportunternehmen auf der Langstrecke bei CO2-Ausstoß und Kosten effizienter sein? Auf welche Antriebstechnik können die Unternehmen setzen? Sind neue Geschäftsmodelle eine Chance? Welche Rolle werden Vernetzung und Intermodaler Verkehr spielen?

Session 3: Start-ups in Logistik und Transport: Chancen und Risiken der neuen Digitalplattformen für Spediteure und Verlader.

Wie Start-ups Logistik und Transport umwälzen - und warum das kein Weltuntergang ist.

Wer digitale Ideen in Technologien und neue Geschäftsmodelle übersetzen kann, hat anderen Unternehmen etwas voraus. Auch in den Bereichen Logistik und Transport sind es häufig Start-ups, die in Sachen Digitales die Nase vorn haben. Sind Newcomer eine Gefahr, die konventionelle Marktakteure fürchten sollten? Oder können etablierte Transport- und Logistikanbieter etwas von den Jungunternehmen lernen? Und wie könnte ein eigenes digitales Geschäftsmodell aussehen?

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen